Heimat- und Verschönerungsverein Kervenheim - Kervendonk e.V.
Heimat- und Verschönerungsverein Kervenheim - Kervendonk e.V.

Geschichtsgruppe

Eine weitere tragende Säule des Heimatvereins ist die Geschichtsgruppe

 

 

Sammeln ̵ Archivieren ̵ Erforschen ̵ Vermitteln


Als der Heimatverein Kervenheim 1981 vom damaligen Ortsvorsteher Theo Kothes gegründet wurde, dachten die Mitglieder noch nicht an eine systematische Erforschung der Ortsgeschichte. Einige Gründungsmitglieder hatten die Erstellung einer Ortschronik ins Auge gefasst. Daher nannte sich ein Ausschuss des Vereins "Chronikausschuss". Die Gruppe erkannte aber sehr schnell, dass die Zusammenstellung einer Ortschronik ein schwieriges und langwieriges Unterfangen war. Durch diese Erkenntnis bestärkt, wurde somit der Name der  Arbeitsgruppe 1988 geändert. Aus dem "Chronikausschuss" wurde die Geschichts-gruppe. In Zusammenarbeit mit dem Kreisarchivar wurden Kontakte zur Fachwelt geknüpft und klare Ziele für die Arbeit der Geschichtsgruppe benannt.


Die Zielsetzungen von Sammeln ̵ Archivieren ̵ Erforschen und Vermitteln gaben der Gruppen-arbeit eine deutliche Richtung unter dem Gesichtspunkt: "Weg vom Privaten, hin zum Gemeineigentum". 

Mittelpunkt der Arbeit wurde die Errichtung, Organisation und Präsentation eines Ortsarchivs sowie die Konzeption und Durchführung von Ausstellungen. 

 

Durch eine Archivsatzung wird die Arbeit der Geschichtsgruppe geregelt. Die Archivsatzung schützt die umfangreiche Sammlung von Originalen und Kopien über die Geschichte unseres Ortes. Das Archiv steht auch allen Interessenten nach Absprache zur Verfügung.


Gesammelt und archiviert wird alles, was in Zusammenhang mit der Ortschaft Kervenheim- Kervendonk in irgendeiner Weise zu tun hat. Fotos, Bilder, Bücher, Zeitungsausschnitte, Gegenstände u.a. Das Hauptinteresse gilt natürlich "Original-Dokumenten". Häufig bekommt man aber Kopien. 


Jeden Montag zwischen 9:30 Uhr und 11:30 Uhr treffen sich die Aktiven in den Archivräumen des HV im Gelände der St. Antonius-Grundschule. Dann wird über neue Unterlagen, Projekte und "altes" diskutiert. Anschließend wird dies archiviert. Regelmäßig erzählen uns Besucher aus ihrer Vergangenheit im Dorf und übergeben uns entsprechende Unterlagen. Besucher sind immer herzlich willkommen.

Als Service für die "arbeitende" Bevölkerung öffnet der HV sein Archiv immer am 2. Donnerstag eines jeden Monats zwischen 18:00 Uhr und 20:00 Uhr für Interessierte.


Jeder ist herzlich willkommen. 

 

Die Aufgabengebiete der Geschichtsgruppe umfassen das Sammeln, Archivieren und Digitalisieren von:

 

  • Fotos (derzeitiger Bestand ca. 2.200)
  • Zeitungsberichten aus alten und neuen Regionalzeitungen
  • Aufarbeitung von Totenzetteln (Bestand derzeit ca. 1.300)
  • Plakaten
  • Erstellen von Dokumentationen (Büchern, etc.)
  • Originalakten von Kervenheimer Bürgern
  • archäologischen Fundstücken

 

Des Weiteren werden Ausstellungen vorbereitet und durchgeführt, Geschichtsbriefe über „altes“ aus Kervenheim erstellt und veröffentlicht. An weiteren Buchveröffentlichungen wird ebenso sehr intensiv gearbeitet.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Heimat- und Verschönerungsverein Kervenheim